Themen und Positionen

In dieser Rubrik finden Sie eine Auswahl von Positionspapieren, die der Vorstand der Landesverkehrswacht für unsere Verkehrssicherheitsarbeit im Land für besonders bedeutsam hält.

Die Vorlagen wurden vom "Arbeitskreis Verkehrspolitik" unseres Dachverbandes, der Deutschen Verkehrswacht entwickelt und vom Vorstand der Deutschen Verkehrswacht verabschiedet.

Kein Alkohol am Steuer

Auf ihrer Jahreshauptversammlung 2011 hat sich die Deutsche Verkehrswacht für ein generelles Alkoholverbot am Steuer ausgesprochen. Die Mitglieder der Jahreshauptversammlung haben dem Antrag des Vorstandes ohne Gegenstimme stattgegeben. Weiterlesen

Pedelecs

Die Deutsche Verkehrswacht hat auf ihrer Jahreshauptversammlung 2011 eine Zulasssungs- und Helmpflicht für schnelle Pedelecs gefordert. Aufgrund der schnellen Weiterverbreitung von Fahrrädern mir elektrischer Tretunterstützung, rechnet die Deutsche Verkehrswacht in Zukunft vermehrt mit Radfahrern, die über keine oder nur geringe Erfahrung mit Geschwindigkeiten über 25 km/h haben. Weiterlesen

Motorradsicherheit

Die Deutsche Verkehrswacht hat auf ihrer Jahreshauptversammlung 2011 einen Ausbau der Motorradsicherheit gefordert. Die Straßenverkehrssicherheit soll für Motorradfahrer verbessert werden. Bis spätestens 2015 sollen in Deutschland alle Motorräder ab 125ccm verpflichtend mit ABS ausgestattet werden. Weiterlesen

Empfehlung für den Schulweg

Insbesondere für Erstklässler ist der Schulbeginn ein wichtiger Meilenstein in ihrem Leben. Hier ist viel Neues und Ungewohntes zu bewältigen, weil die Kinder nicht nur den Anforderungen der Schule gerecht werden, sondern sich als Verkehrsanfänger mit dem richtigen Verhalten auf dem Weg zur Schule und zurück vertraut machen müssen. Besonders auf dem Schulweg drohen den Erstklässlern – wie auch anderen Schülern - Gefahren im Straßenverkehr. Weiterlesen

ESP

Derzeit sind rund 36 Prozent aller Autos auf Deutschlands Straßen mit dem „elektronischen Stabilitätsproramm“ (ESP) ausgerüstet. Insbesondere bei den Kleinwagen – die häufig der Hochrisikogruppe junger Fahrer gehören – findet man diese Sicherheitstechnologie kaum: Hier ist ESP meist eine Ausrüstungsoption, serienmäßig gibt es ESP eher in den mittleren und oberen Fahrzeugklassen. Weiterlesen

Schulbusse

Der Ernst des Lebens beginnt für die meisten Kinder mit dem Schulweg und dieser wird oft mit dem Schulbus zurückgelegt. Er ist das sicherste Verkehrsmittel für den Schulweg – und nur zu 5 Prozent an den Schulwegunfällen beteiligt, obwohl er den größten Anteil an der Schülerbeförderung hat. Weiterlesen

Fahreignung im Alter

Der demographische Wandel wird eine signifikante Zunahme älterer Verkehrsteilnehmer zur Folge haben, da ältere Menschen aufgrund der länger währenden Mobilität in Zukunft verstärkt aktiv als Autofahrer am Straßenverkehr teilnehmen werden. Daher stellt sich die Frage, wie die Verkehrssicherheit hiervon beeinflusst wird und wie ältere Autofahrer in den Straßenverkehr integriert bleiben können. Weiterlesen